- 2:0 (1:0)

Rhein-Neckar-Arena
23.500 Zuschauer

Fußball, DFB-Pokal (2010/11), Achtelfinale

Einlauf der Mannschaften
Einlauf der Mannschaften
Es hätte drei gute Gründe gegeben, heute nicht ins Fußballstadion zu rennen:
1. Es ist nasskaltes Ekelwetter knapp über 0°C.
2. Es sind nur noch zwei Tage bis zum Weihnachtsurlaub und die Geschenke müssen noch verpackt werden
3. Es spielen zwei Teams, bei denen das eine ähnliche Brechreize auslöst, wie Bayern München, und mich das andere emotional nur peripher tangiert.

Warum war ich trotzdem da?
1. Weil ich mit zwei Gladbachfans gefahren bin, mit denen es einfach Spaß macht, Fußball zu schauen.
2. Ein neuer Stadionpunkt ist eben ein neuer Stadionpunkt
3. Ab und zu muss ich mal schauen, wie so die 1. Liga spielt. Mit Hansa werde ich da so schnell nicht mehr hinkommen.

Auf dem Weg ins heutige DFB-Achtelfinale hatte Hoffenheim Hansa im Ostseestadion mit 4:0 deklassiert (so stand es schon nach 32. Minuten) und dann zu Hause Ingolstadt besiegt. Gladbach fügte Aue die einzige Heimniederlage der Saison und die erste seit dem 29. August 2009 zu, und schaltete anschließend Leverkusen im Elfmeterschießen aus. In der Liga stand Gladbach auf dem letzten Tabellenplatz und hätte mit einem Sieg das Kalenderjahr wenigsten mit einem Erfolgserlebnis abschließen können. Aber nicht so wie sie heute aufgetreten sind. Der Gladbacher Torhüter Christofer Heimeroth "überzeugte" mit interessantem Stellungsspiel und ließ sich u.a. einen Freistoß locker ins Torwarteck schieben. Die Abwehr bot Geleitschutz und aus dem Mittelfeld kam nicht viel. Und wenn dann der Sturm die wenigen Chancen nicht nutzt (nach einer Viertelstunden hätte sie in Führung gehen müssen), wird es eben nix mit dem Viertelfinale. Die Sturm- und Drangphase nach der Pause sah nochmal viel versprechend aus, war aber bald wieder zu Ende. Nach einer Ecke machte Hoffenheim schließlich den Sack zu, wechselte ein paar mal ein und aus und schon war's rum. Schade.

Mittlerweile glaube ich, dass sich Tradition im Fußball durch steigende Irrelevanz auszeichnet. Oder warum kommen sonst an einem solchen Abend knapp 25.000 Zuschauer zum Verein, der von 6 Jahren noch weniger als 2.000 Interessierte anzog? Die Verpflanzung von Eishockey- (Hamburg Freezers) oder Handballclubs (HSV Hamburg) funktioniert ja schon länger reibungslos. Nun ist auch ein mit SAP-Geld gedopter Dorfverein offensichtlich erfolgreich. Ist das gut oder schlecht? Weiß ich nicht. Es ist wohl einfach so. Und da sowas hoffähig ist, bin ich persönlich ein Fan von Red Bull Leipzig, damit wir endlich mal wieder einen ostdeutschen Club in der ersten Liga haben.

In der Winterpause erklärte Hoffenheims Trainer Rangnick übrigens überraschend seinen Rücktritt. Somit sah ich das letzte Spiel seiner 4 1/2-jährigen Hoffenheim-Ära, in der er die Mannschaft direkt von der 3. Liga in die Bundesliga geführt und dort etabliert hatte.


Aufstellung:
TSG 1899 Hoffenheim:
Daniel Haas, Andreas Beck, Isaac Vorsah, Marvin Compper, Andreas Ibertsberger, Boris Vukcevic, Sebastian Rudy, Gustavo (90. Matthias Jaissle), Sejad Salihovic, Demba Ba (80. Peniel Mlapa), Gylfi Sigurdsson (89. Denis Thomalla)
Trainer: Ralf Rangnick

Borussia VfL Mönchengladbach:
Christofer Heimeroth, Tobias Levels, Jan-Ingwer Callsen-Bracker, Filip Daems, Jens Wissing, Marco Reus (89. Fabian Bäcker), Roman Neustädter, Thorben Marx (46. Patrick Herrmann), Michael Bradley, Juan Arango (68. Karim Matmour), Igor De Camargo
Trainer: Michael Frontzeck
Tore:
1:0 Sigurdsson (35., direkter Freistoß)
2:0 Ba (63., Linksschuss, Salihovic)
Gelbe Karte:
Gylfi Sigurdsson, Sebastian Rudy, Isaac Vorsah
Schiedsrichter: Felix Brych


Weitere Bilder:



Externe Berichte:


Persönliche Statistik:

Es war mein erster Besuch in der Rhein-Neckar-Arena, d.h. es war ein weiterer Ground in meiner Sammlung. Er war:
  • Mein 210. Ground (inkl. aller Sportarten)
  • Mein 152. Fußball-Ground
  • Mein 129. Ground in Deutschland
  • Mein 88. Fußball-Ground in Deutschland
Dieses Spiel war außerdem:
  • Mein 151. Fußballspiel in Deutschland
  • Mein 226. Fußballspiel insgesamt
  • Mein 210. Sportereignis in Deutschland
  • Mein 308. Sportereignis insgesamt

Weitere Besuche in der Rhein-Neckar-Arena: