- 0:2 (0:1)

Hänsch-Arena
8.296 Zuschauer (davon 1.400 Gästefans)

Fußball, 3. Liga (2017/18), 23. Spieltag

Schneespiel

Ortseingangsschild
Ortseingangsschild
Warum genau noch mal fängt man mitten im Winter wieder an Fußball zu spielen? Mit Erreichen der Meppener Stadtgrenze fing es bei beschaulichen 0 °C erst an zu regnen, und nach und nach ging der Regen in flauschigen Schnee über. Da wurden kurz Erinnerungen an das Auswärtsspiel vor zwei Wochen in Großaspach wach - da wurde nämlich wegen verschneiten Platzes das Spiel kurz vor dem Anpfiff abgesagt. Ein banger Blick auf die Homepage - doch es lief alles wie geplant, das Spiel fand statt.

Die 1.500 Gästekarten für die Meppener Hänsch-Arena waren in weniger als 24 Stunden vergriffen gewesen. Ich war wie immer zu langsam und musste mir somit eine Karte über Meppen für die Neue Tribüne besorgen, also so nah wie möglich am Gästeblock. Laut offizieller Ankündigung sollte bei diesem Spiel allen erkennbaren Hansa-Fans (durch Schals, Trikots etc.) der Zugang zu einem anderen Block als dem Gästeblock verweigert werden. Am Eingang durften einige ihre Jacke öffnen und zeigen, dass sie keine Hansa-Fanartikel am Leib haben.

1.500 Gäste ist schon beeindruckend und so war es mal wieder ein verkapptes Heimspiel.

Spiel
Spiel
Die Platzverhältnisse waren interessant. Mitten im Winter, wochenlanger Regen, keine Rasenheizung und als Sahnehäubchen eine dünne Schneedecke. Technisch hochklassiger Fußball war nicht zu erwarten und unser Trainer Pawel Dotschew hatte die Mannschaft perfekt eingestellt. Die Abwehr versuchte gar nicht den Ball spielerisch nach vorne zu bringen, sondern bediente so schnell wie möglich die Zielspieler um Tim Väyrynen in vorderster Reihe. Der Plan war erkennbar und er ging auf. Relativ schnell ein Tor erzielt und dann die Drangphase von Meppen mit etwas Glück und viel Kampf überstanden. Das zweite Tor kurz vor Schluss, war ein Meppener Geschenk, das wir gerne angenommen haben.

Nach Jahren gegen den Abstieg fühlt es sich unwirklich an, diese Saison wirklich aufsteigen zu können. Klar ist die Saison lang, aber wir sind dran. Und selbst wenn es nichts wird, ist es beruhigend mal nicht um den Klassenerhalt und damit die Existenz zittern zu müssen.

Jetzt aber schnell nach Almelo.


Aufstellung:
SV Meppen:
Domaschke - Jesgarzewski, Gebers, Vidovic, Vrzogic - Leugers, Ballmert (73. Kremer) - Kleinsorge (81. Geiger), Bähre, Granatowski (73. Deters) - Girth
Trainer: Christian Neidhart

F.C. Hansa Rostock:
Janis Blaswich, Joshua Nadeau, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Fabian Holthaus, Stefan Wannenwetsch, Amaury Bischoff (84. Tommy Grupe), Bryan Henning, Pascal Breier (89. Mounir Bouziane), Tim Väyrynen, Soufian Benyamina (78. Lukas Scherff)
Trainer: Pawel Dotschew
Tore:
0:1 Tim Väyrynen (10.)
0:2 Lukas Scherff (84.)
Gelbe Karte:
Leugers, Kleinsorge, Ballmert - Riedel
Schiedsrichter: Patrick Schult


Weitere Bilder:



Externe Berichte:


Persönliche Statistik:

Es war mein erster Besuch in der Hänsch-Arena, d.h. es war ein weiterer Ground in meiner Sammlung. Er war:
  • Mein 315. Ground (inkl. aller Sportarten)
  • Mein 223. Fußball-Ground
  • Mein 189. Ground in Deutschland
  • Mein 127. Fußball-Ground in Deutschland
Dieses Spiel war außerdem:
  • Mein 220. Fußballspiel in Deutschland
  • Mein 334. Fußballspiel insgesamt
  • Mein 305. Sportereignis in Deutschland
  • Mein 459. Sportereignis insgesamt