- 5:1 (3:1)

Südstadion
3.289 Zuschauer (davon 1.178 Gästefans)

Fußball, 3. Liga (2015/16), 22. Spieltag

1:5 - Abstiegsplatz und Stadionpunkt

Auf der Anzeigetafel
Auf der Anzeigetafel
Heute das erste Spiel nach einer mäßigen Hinrunde. Zwar war sie nicht so schlecht wie letzte Saison, aber die Mannschaft blieb auf jeden Fall hinter den Erwartungen zurück. Nur durch einen mühsamen Sieg gegen noch schlechtere Chemnitzer konnten wir einen Punkt vor den Abstiegsplätzen überwintern. Und in der letzten Saison war das erste Spiel nach der Winterpause der unerwartete Wendepunkt und der Beginn einer tollen Rückrunde. Und meine Hoffnung war, dass es auch diese Saison so wird.

Diese Hoffnung hielt leider keine halbe Stunde. Bereits nach 20 Minuten lagen wir 0:3 hinten. Wenn man Ende Januar in ein unüberdachtes Stadion geht, kann man sich über die heutigen winterlichen Temperaturen, den Wind und den Regen beschweren - muss man aber nicht. Und wenn die Mannschaft so spielt wie heute, kann man sich über das 0:3 beschweren - muss man aber nicht. (Also die Mannschaft kann es nicht, wir als Fans schon - aber bei der Mannschaft) Spielerisch ging gefühlt gar nichts. Selbst der erste Ball vom Torwart zu einem Abwehrspieler war ein Krampf. Niemand bot sich an oder der Ball war sofort wieder weg. Wenn nichts läuft, muss ein Standard her. Kurz vor der Halbzeit verwandelte Tobias Jänicke einen Freistoß zum 1:3 und zack war sie wieder da die Hoffnung. Mit einem guten Gefühl in die Pause, taktisch was umstellen und voll motiviert die Aufholjagd starten. Nur Marco Kofler kannte den Plan nicht. Bereits gelb-verwarnt diskutierte er auf dem Weg in die Kabine mit dem Schiedsrichter und bekam in der Halbzeitpause(!) die gelb-rote Karte. Mal mit mehr, mal mit weniger Fantasie finde ich in jedem Spiel etwas Neues, was ich so noch nicht erlebt habe. Das war dann einfach heute.
Nach der Pause hatte Hansa gleich eine Chance und noch so was Ähnliches wie eine. Wäre eine reingegangen, vielleicht hätte, hätte … ist aber nicht und so spielte Fortuna das Ding locker runter und gewann verdient 5:1. Und Hansa steht nach dem Spieltag wieder auf einem Abstiegsplatz.

Ich hatte immer den Eindruck, dass Fortuna Köln einen gewissen Kultcharakter besitzt. Als ich dann nach dem Aufstieg vor 1 ½ Jahren die Zuschauerzahlen gesehen habe, war ich eher erstaunt, wie wenige Anziehungskraft der Verein hat. Auch heute kamen nur 2.100 Heimfans ins Südstadion. Selbst wenn ein Drittligaspiel an einem dunklen Januarabend mit mehr als bescheidenem Wetter nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig ist, fand ich das geringe Zuschauerinteresse schade. Naja, gegen den Platzhirsch 1. FC Köln ist es wohl schwer anzukommen. Im Gegensatz zum Heimpublikum war die Anzahl der Gäste mal wieder beeindruckend. An einem Freitagabend kommen 1.200 Hansafans, um die Mannschaft im 3.-Liga-Abstiegskampf zu unterstützten. Die Stimmung war nach dem 0:3 leider schnell dahin. Nur die Bekloppten von den Suptras (heute mal positiv gemeint) haben es sich nicht nehmen lassen, die Anzeigetafel zu erklimmen und die Fahnen (also eher Schals und Banner) hochzuhalten.

Was bleibt? Ein grausiges Spiel des F.C Hansa mit einem grausigen Ergebnis und als Krönung Blitzeis auf der kompletten Rückfahrt. Dagegen stehen ein neuer Stadionpunkt, die lustige Fanaktion und das Gefühl einfach mal wieder dabei gewesen zu sein. Ein 2:3-Auswärtssieg sozusagen. :-) Und wenn wir die Klasse halten, war es eben genau diese Niederlage, die alle wach gerüttelt hat und doch die Wende zum Guten war. Wie war das noch mit der Hoffnung?


Aufstellung:
SC Fortuna Köln:
Poggenborg - Bender - Flottmann - Hörnig - Uaferro - Fink (46. - Kwame) - Schröder - Andersen - Dahmani - Biada (62. - Souza) - Königs (83. - Rahn)
Trainer: Uwe Koschinat

F.C. Hansa Rostock:
Schuhen - Hoffmann, Erdmann, Kofler - Ülker (46. Lukowicz), Gardawski, Baumgarten (46. Henn), Jänicke, Ahlschwede - Ziemer (84. Perstaller)
Trainer: Christian Brand
Tore:
1:0 Biada (15.)
2:0 Königs (16.)
3:0 Königs (20., Foulelfmeter)
3:1 Jänicke (44., direkter Freistoß)
4:1 Oliveira Souza (72.)
5:1 Oliveira Souza (83.)
Gelbe Karte:
T. Fink, Bender - Baumgarten
Gelb-Rote Karte:
Kofler (45.)
Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Landshut)


Weitere Bilder:



Video:


Externe Berichte:


Persönliche Statistik:

Es war mein erster Besuch im Südstadion, d.h. es war ein weiterer Ground in meiner Sammlung. Er war:
  • Mein 275. Ground (inkl. aller Sportarten)
  • Mein 192. Fußball-Ground
  • Mein 165. Ground in Deutschland
  • Mein 109. Fußball-Ground in Deutschland
Dieses Spiel war außerdem:
  • Mein 194. Fußballspiel in Deutschland
  • Mein 294. Fußballspiel insgesamt
  • Mein 272. Sportereignis in Deutschland
  • Mein 408. Sportereignis insgesamt