- 3:2 (2:1)

Stadion Woudestein
4.300 Zuschauer

Fußball, Eredivisie (2016/17), 13. Spieltag

Klein aber fein

Mannschaften im Rauch
Mannschaften im Rauch
Eigentlich gab es für dieses Rotterdamer Stadtderby nur Tickets, wenn man im Besitz einer Excelsior Clubcard ist. Die Clubcard besitze ich natürlich nicht und hab trotzdem mal nett beim Verein angefragt. Und wie es so ist, manchmal hat man einfach Glück und so hat mir der Verein ein Ticket für den Spieltag hinterlegt.

Das Stadion Woudestein ist ein gemütliches Stadion mit einem Fassungsvermögen von 4400 Zuschauern. Eine Quelle schrieb, dass das Derby heute ausverkauft war, eine andere Quelle wies 4300 Fans auf. In dem Block, in dem ich saß, waren schon etliche Plätze leer. Also entweder war es nicht ganz ausverkauft, oder es war ausverkauft und etliche haben ihr Ticket verfallen lassen.

Zum Einlauf der Mannschaften gab es eine sehr schöne Pyro-Show. Da dies in der Werbebande verankert war, vermute ich mal, dass es offiziell geplant oder zumindest abgesegnet war. Mit diesem stimmungsvollen Anfang konnte die Stimmung im Stadion leider nicht ganz mithalten. Bei fünf Toren im Spiel keimte von Heim- und Gästeseite immer mal Support auf und ebbte doch schnell wieder ab. Ich weiß nicht, ob es an meinem Platz lag, der direkt am Blockaufgang war, aber es gab während des Spiels einen konstanten Strom zur Bierbude und zurück. Die Konzentration auf das Spielgeschehen litt darunter etwas, hungrig und durstig hingegen ist heute wohl keiner aus dem Block ins Bett gegangen.

Zum ersten Mal hab ich in einem Stadion erlebt, dass zu Beginn einer Halbzeit die Beleuchtung im Block ausgeschaltet wurde. War ein Gefühl wie im Kino - wenn es losgeht, wird es dunkel und nur noch die Leinwand, also hier das Feld, ist beleuchtet. Jeweils drei Minuten vor Ende der Halbzeit ging das Licht wieder an und kurzzeitig war bei mir der (Kino-)Reflex da, aufzustehen und zu gehen. Bin dann doch noch bis zum Ende geblieben und hab gesehen, wie Excelsior den 3:2-Heimsieg über die Zeit bringen konnte. Der Sieg beförderte Excelsior von einem Relegationsplatz auf Platz 13. in der Tabelle, Sparta verblieb im Mittelfeld.

Zusammenfassend bleibt ein schönes Stadion und ein unterhaltsames Spiel.


Aufstellung:
S.B.V. Excelsior:
Tom Muyters; Khalid Karami, Jurgen Mattheij, Henrico Drost, Bas Kuipers; Jeffry Fortes, Kevin Vermeulen, Ryan Koolwijk (51. Hicham Faik); Stanley Elbers (76. Mike van Duinen), Nigel Hasselbaink, Fredy Ribeiro (85. Terell Ondaan)
Trainer: Mitchell van der Gaag

Sparta Rotterdam:
Roy Kortsmit, Bart Vriends (72. Craig Goodwin), Denzel Dumfries, Mart Dijkstra,, Michel Breuer, Rick van Drongelen, Kenneth Dougall, Stijn Spierings, Loris Brogno (81. Paco van Moorsel), Thomas Verhaar, Zakaria El Azzouzi
Trainer: Alex Pastoor
Tore:
0:1 Brogno (22.)
1:1 Elbers (26.)
2:1 Ribeiro (30.)
3:1 Hasselbaink (65., Elfmeter)
3:2 Dumfries (73.)
Gelbe Karte:
Elbers - Verhaar, Dumfries, Breuer
Schiedsrichter: Björn Kuipers


Weitere Bilder:



Video:


Externe Berichte:


Persönliche Statistik:

Es war mein erster Besuch im Stadion Woudestein, d.h. es war ein weiterer Ground in meiner Sammlung. Er war:
  • Mein 288. Ground (inkl. aller Sportarten)
  • Mein 203. Fußball-Ground
  • Mein 5. Ground in Niederlande
  • Mein 2. Fußball-Ground in Niederlande
Dieses Spiel war außerdem:
  • Mein 2. Fußballspiel in Niederlande
  • Mein 310. Fußballspiel insgesamt
  • Mein 5. Sportereignis in Niederlande
  • Mein 428. Sportereignis insgesamt