- 0:2 (0:0)

De Geusselt
4.714 Zuschauer (davon 60 Gästefans)

Fußball, Eerste Divisie (2018/19), 1. Spieltag

Wochenend- und Saisonauftakt

Stadtbesichtigung per Rad
Stadtbesichtigung per Rad
MVV Maastricht gegen TOP Oss war das Auftaktspiel zur Saison 2018/19 der Eerste Divisie, also der zweiten Niederländischen Liga. Diese Saison war ich ungewollt recht aktiv in puncto Auftaktspielen, erst die Regionalliga Nord, dann die Oberliga Baden-Württemberg und heute eben die Eerste Divisie. Und es war gleichzeitig der Auftakt zu einem meiner seltenen stadionlastigen Wochenenden.

Um mich den lokalen Gegebenheiten anzupassen, bin ich heute mit dem Fahrrad zum Stadion De Geusselt gefahren. Das Stadion ist eines der weniger spektakulären seiner Art. So richtig ist es von außen nicht als Stadion zu erkennen. Und es nennt sich ja auch nicht Stadion, sondern Geusselt Businesspark. Wenigstens hat es Flutlichtmasten, die entschädigen für einiges.

Gegentribüne
Gegentribüne
Ich hatte genug Zeit und war 90 Minuten vor Spielbeginn im Stadion. Und gefühlt war ich der erste. Sogar der Getränkestand hatte noch geschlossen. Beim Eingang hat mich niemand beachtet. Der Ticketscanner ging schon, doch die Ordner standen noch in der Vorbesprechung. So wurde weder ich, noch mein Rucksack kontrolliert. Einerseits schön, andererseits hätte ich hier alles mit reinnehmen können.

So fast alleine im Stadion (und geschlossenem Getränkestand) konnte ich in Ruhe Fotos der leeren Tribünen schießen. Von innen gefällt es mir deutlich besser als von außen.

Irgendwann kamen die Zuschauer und zum Schluss sollen es 4.700 gewesen sein. Aus Oss waren 60 Fans mitgereist, die ganz stimmgewaltig gesungen haben.

Das Spiel war so naja. Es gab recht wenig Torchancen. Beste Möglichkeit für Oss war ein indirekter Freistoß im Strafraum, nach einem vom Torwart aufgenommenen Rückpass. Warum er den Ball in die Hand genommen hat, ist mir unklar. Es war genug Zeit ihn wegzuschlagen. Wahrscheinlich hat er die Situation einfach falsch eingeschätzt. Der Freistoß brachte aber nichts ein. Die Führung für Oss fiel in der zweiten Halbzeit durch einen Sonntagsschuss in den Winkel – schön gemacht und genau in meiner Blickrichtung. Wenn man so die Flugbahn des Balles bewundern kann und ahnt, dass der einschlägt – das hat was.

Die Fans sind hier selbstverständlich genauso wie überall anders. Nach einem kurzen Jubel der Osser Fans wurden gleich mal die heimischen Fans durch das Plexiglas provoziert. Und es wirkte, denn wie immer gibt es welche, die sich provozieren lassen.

Gästeblock
Gästeblock
Maastricht hatte zwei Chancen zum Ausgleich, zwischendurch hätte auch Oss erhöhen können. Und schließlich gelang den Gästen in der Nachspielzeit das 2:0.

Das war mal ein Spiel, bei dem der Schiedsrichter außerhalb jeder Schusslinie stand. Es gab ein paar knifflige Situation, die er überzeugend gepfiffen hat. Es schien für ihn ein guter Abend gewesen zu sein.

Insgesamt ein verhältnismäßig stimmungsvolles, ganz gut besuchtes, semi-aufregendes Zweitligaspiel bei schönem Wetter.


Aufstellung:
MVV Maastricht:
Luuk Koopmans, Shermar Martina (86. Dean Koolhof), Hawbir Moustafa, Maxime Gunst, Ricardo Ippel (77. Jerome Deom), Joeri Schroijen, Pieter Nys, Koen Kostons (69. Dogan Golpek), Luc Mares, Shermaine Martina, Asumah Abubakar

TOP Oss:
Olij; Janssen, Nieveld, Stuy van den Herik, Fleuren, Van der Sluys; Kaak, Smeets (89. Piqué), Rommens; Oratmangoen (86. Ladan) en Dogan (90+2. Verkoelen)
Tore:
0:1 Dogan (56.)
0:2 Dogan (90+1.)


Weitere Bilder:



Externe Berichte:


Persönliche Statistik:

Es war mein erster Besuch im De Geusselt, d.h. es war ein weiterer Ground in meiner Sammlung. Er war:
  • Mein 332. Ground (inkl. aller Sportarten)
  • Mein 234. Fußball-Ground
  • Mein 9. Ground in Niederlande
  • Mein 6. Fußball-Ground in Niederlande
Dieses Spiel war außerdem:
  • Mein 6. Fußballspiel in Niederlande
  • Mein 347. Fußballspiel insgesamt
  • Mein 9. Sportereignis in Niederlande
  • Mein 478. Sportereignis insgesamt