- 0:1 (0:1)

Ophoven

Fußball, Beker van België (2018/19), 4. Runde

Mauer
Mauer
KFC Nijlen gegen den ASV Geel – ein Spiel in der 4. Runde im Belgischen Pokals. Noch eine Stunde vor Spielbeginn wusste ich nicht, dass ich heute hier aufschlagen werden. Mein ursprünglicher Plan zum Abschluss des Wochenendes war, mir das Erstligaspiel von Antwerpen gegen Brügge anzuschauen. Auf Nachfrage hieß es von Vereinsseite jedoch, dies sein ein Hochsicherheitsspiel und es sei für mich unmöglich ein Ticket zu bekommen. Dann eben nicht. Plan B war schnell gefunden, eine Liga tiefer, Leuven gegen Wilrijk. In der zweiten Belgischen Liga gibt es keinen Grund, sich Karten im Vorverkauf zu sichern, da reicht die Tageskasse. So dachte ich jedenfalls. Leider hatte die belgische Polizei einen anderen Plan, erklärte das Spiel ebenfalls zu einem Sicherheitsspiel und somit waren die Tageskassen geschlossen. Leider habe ich das erst direkt eine Stunde vor Anpfiff am Stadion erfahren. Sehr ärgerlicher Anfängerfehler.
Nun denn, dritter Versuch. Die Groundhopping-App, die ich vor drei Monaten entdeckt hatte, zeigte in der nahen Umgebung ein Spiel im belgischen Pokal. Alternative hätte ich hier vor dem Stadion jeden nach einer Karte fragen können, mit der Gefahr leer auszugehen. Dann doch lieber auf Sicherheit. Nach 30 Minuten Fahrt stand ich vor dem Ground des KFC Houtvenne. Mit mir noch 3 Rentner auf dem Fahrrad. Wir wunderten uns, warum sonst niemand hier war, keine Spieler, keine Zuschauer. Verdammt, wieder nix. (Später habe ich herausgefunden, dass das Spiel kurzfristig auf den Samstag vorgezogen worden war). Und somit zu Versuch Nummer vier, nochmal 25 Minuten Fahrt und endlich stand ich auf einem Platz, auf dem auch gespielt wurde. So unspektakulär sich diese Begegnung anhört, so wertvoll ist sie nun für mich bei all der Mühe.

Spiel
Spiel
Ohne Zeit zur Vorbereitung hatte ich keine Ahnung, wer spielt. Gefühlt war es ein recht ausgeglichenes Spiel. Wobei ich fand, dass der Gast etwas mehr Spielkultur, aber weniger Kampfgeist hatte. Geel ging in der ersten Halbzeit in Führung und Nijlen versuchte vergeblich den Ausgleich zu erzielen. In der Nachlese stellte sich heraus, dass Nijlen aktuell in der dritten Amateurklasse spielt, was der fünften Liga entspricht. Geel tritt in der ersten Amateurklasse an, also gleich zwei Ligen höher. Somit war es dann der typische Pokalfight David gegen Goliath. Und am Ende hat wie meist der Klassenhöhere gewonnen.

3 Tage, 4 Stadien – schön war’s.




Weitere Bilder:



Persönliche Statistik:

Es war mein erster Besuch im Ophoven, d.h. es war ein weiterer Ground in meiner Sammlung. Er war:
  • Mein 335. Ground (inkl. aller Sportarten)
  • Mein 236. Fußball-Ground
  • Mein 10. Ground in Belgien
  • Mein 9. Fußball-Ground in Belgien
Dieses Spiel war außerdem:
  • Mein 9. Fußballspiel in Belgien
  • Mein 349. Fußballspiel insgesamt
  • Mein 10. Sportereignis in Belgien
  • Mein 481. Sportereignis insgesamt