- 2:2 (2:1)

Volksstadion
375 Zuschauer (davon 30 Gästefans)

Fußball, NOFV-Oberliga Nord (2020/21), 1. Spieltag

Tribüne
Tribüne
Auftakt zur Oberliga Nordost-Nord. Der Greifswalder möchte nach eigenen Angaben diese oder nächste Saison in die Regionalliga aufsteigen. Heißt dann, die Oberliga-Meisterschaft muss her. In der Corona-Saison 2019/20 stand Greifswald im März auf Platz Zwei (Fünf Punkte Rückstand auf TeBe, aber noch ein Spiel im Rückstand) und verpasste durch den Saisonabbruch somit knapp den Aufstieg. Nach dem heutigen Spiel sagte der Stadionsprecher in Richtung der Staakener Fans “Vielen Dank, ihr wart tolle Gäste. Trotzdem hoffen wir euch nächste Saison nicht mehr zu sehen”. Mit den Aufstiegsambitionen gehen sie zumindest offen um und haben damit ein klares Ziel vor Augen. Muss dann halt auch von Anfang an laufen, sonst kann die Enttäuschung schnell lähmen. Wir werden sehen. Ich drücke Greifswald und Trainer Roland Kroos jedenfalls die Daumen.

Eigentlich hätten sie heute mit 3-Punkten starten müssen. Greifswald hat von Anfang an Druck gemacht. Die Abwehr stand auf Höhe der Mittellinie und Zug zum Tor war vorhanden. Nach 13 Minuten führten die Hausherren verdient 2:0. Das sah recht souverän aus. Und wie es im Fußball so ist, ein kleiner Fehler in der Abwehr, diese eine Schussbahn zum Tor nicht zugestellt und Staaken erzielte irgendwie den Ausgleich. Greifswald vergibt die Angriffe und geht nur mit 2:1 in die Pause. In der zweiten Halbzeit war es ein anderes Spiel, mehr auf Augenhöhe. Greifswald hatte Chancen, Staaken hatte Chancen und dann hat Staaken die eine verwandelt. Ab da war alles drin, mit mehr Konzentration beim letzten Pass, hätte es auch ein Auswärtssieg geben können. Na ja, so startet Greifswald halt mit dem einen Punkt in die neue Saison. Kroos war in der Pressekonferenz eher nicht zufrieden und ich denke da ist noch Luft nach oben.

Laut Corona-Auflagen durften 400 Tickets verkauft werden. Eine Stunde vor Spielbeginn gab es trotz Vorverkauf noch recht viele und am Ende waren offiziell “nur” 375 Zuschauer dabei. Somit nicht ausverkauft. Gästefans gab es auch, ein Reisebus aus Spandau war vor Ort. Mit Banner und Fangesängen. Für ein Oberligaspiel ziemlich gute Stimmung.

Das Volksstadion in Greifswald bleibt eins meiner Lieblingsstadien.


Aufstellung:
Greifswalder FC:
Leu – Berger (68. Selchow), Rüh, Farr, Bütterich, Miyazaki (79. Kröger), Krolikowski, Appiah (79. Memaj), Lösel, Schünemann (63. Klatt), Jovanovic (68. Hahnel)
Trainer: Roland Kroos

SC Staaken 1919:
Hesse – Freiwald, Bremer, Mielke (31. Wartchow, 61. Neumann), Selman, Gigold (61. Gakpeto), Plohmann, Hackbarth, Neumann, Kohlmann, Steinpilz
Trainer: Jeffrey Seitz
Tore:
1:0 Appiah (4.)
2:0 Rüh (13.)
2:1 Selman (37.)
2:2 Steinpilz (61.)
Gelbe Karte:
Gakpeto
Schiedsrichter: Marcel Riemer


Weitere Bilder:



Externe Berichte:


Persönliche Statistik:

Dieses Spiel war:
  • Mein 276. Fußballspiel in Deutschland
  • Mein 413. Fußballspiel insgesamt
  • Mein 373. Sportereignis in Deutschland
  • Mein 557. Sportereignis insgesamt
  • Mein 5. Spiel im Volksstadion

Weitere Besuche im Volksstadion: