- 0:2 (0:1)

Stadion der Freundschaft
5.450 Zuschauer

Fußball, DFB-Pokal (2006/07), 1. Runde

Mannschaftsbus 1.FCK
Mannschaftsbus 1.FCK
Nach dem gestrigen Hessenknaller, einer späten Nacht bei einem Kumpel in Neuengönna und der Besichtigung des JenTowers (von dem man übrigens einen schönen Blick auf das Ernst-Abbe-Sportfeld hat) stand heute David gegen Goliath auf dem Programm. Es war Pokal. David ist der 1. FC Gera. Er ist durch das Erreichen des Thüringen-Pokal-Finales in die DFB-Pokal-Hauptrunde vorgedrungen. Das Thüringen-Pokal-Finale hatten sie zwar mit 2:4 gegen Carl-Zeiss verloren, aber die sind ja bekanntlich in die 2. BL aufgestiegen und haben damit automatisch eine DFB-Pokal Startberechtigung. Es scheint so, als wolle Gera am Ende der Saison in die Oberliga aufsteigen; 3 Siege zu Saisonbeginn sind ja schon mal der richtige Weg.

Das Stadion der Freundschaft ist ein geiles Stadion. Es ist eine angenehme Mischung aus Modernität und Bodenständigkeit. Und ist schön zwischen Fluss und Gebäude gelegen. Leider fehlt die Euphorie noch ein wenig. Das Stadion der Freundschaft hat ein Fassungsvermögen von gut 15.000 Zuschauern. Obwohl das Spiel mit 15-minütiger Verspäten wegen des großen Zuschauerandrangs angepfiffen wurde, waren schlussendlich doch nur 5.400 Fußballgucker anwesend. Für gute Stimmung hat es aber gereicht.

Ich glaube übrigens, wer Erfolg hat, bekommt auch Fans. Ich hab etliche Fans in Rot-Weiß gehört, die eher einen lokalen, denn einen pfälzischen Dialekt pflegten. Sind bestimmt die Nachwehen von den Lauterer Meisterjahren. Erfolgsfans. Zählt man eigentlich noch zu den Erfolgsfans, wenn man mittlerweile ein Zweitliga-Team unterstützt?

Das Spiel war dann typisch Pokal. David hält gut mit und überzeugt vor allem durch Kampf. Goliath ist spielerisch klar besser, aber spielt mit angezogener Handbremse. Und am Ende steht es irgendwie 0:2. Nix mit Pokalsensation. Vielleicht wird’s ja morgen in Chemnitz was.


Aufstellung:
1. FC Gera 03:
Raphael Baumann, Ronny Fuhrmann, Andre Tews, Tobias Friedrich, Stefan Bloß, Marcel Ast (46. Andy Raab), Enrico Neubert, Marco Weißhaupt, Sebastian Barich (75. Frank Bangemann), Mike Sadlo, Rock Embingou (65. Stefan Winterkorn)
Trainer: Nico Quade

1. FC Kaiserslautern:
Jürgen Mach, Mathieu Beda, Axel Bellinghausen, Moussa Ouattara, Aimen Demai, Aki Riihilahti (46. Josh , impson), Sven Müller, Tamas Hajnal, Sebastian Reinert, Azar Karadas (72. Nicolas Pavlovich), Noureddine Daham (65. Stefan Lexa)
Trainer: Wolfgang Wolf
Tore:
0:1 Azar Karadas (33.)
0:2 Tamas Hajnal (60.)
Besondere Vorkommnisse: Aufgrund des hohen Zuschauerzuspruches wurde das Spiel mit 15-minütiger Verspätung angepfiffen.
Gelbe Karte:
Marcel Ast,Tobias Friedrich - Azar Karadas
Schiedsrichter: Florian Meyer (Braunschweig)
Linienrichter: Kadach, Carsten Stieler, Tobias


Weitere Bilder:



Video:


Externe Berichte:


Persönliche Statistik:

Es war mein erster Besuch im Stadion der Freundschaft, d.h. es war ein weiterer Ground in meiner Sammlung. Er war:
  • Mein 150. Ground (inkl. aller Sportarten)
  • Mein 110. Fußball-Ground
  • Mein 93. Ground in Deutschland
  • Mein 66. Fußball-Ground in Deutschland
Dieses Spiel war außerdem:
  • Mein 121. Fußballspiel in Deutschland
  • Mein 176. Fußballspiel insgesamt
  • Mein 164. Sportereignis in Deutschland
  • Mein 237. Sportereignis insgesamt